Menschen

Wechsel in der ECE-Geschäftsführung Heinemann folgt auf Kappich

Ab März auf neuer Position: Robert Heinemann.

ECE ernennt Robert Heinemann zum 1. März 2017 hin zum Geschäftsführer Personal & Unternehmensdienstleistungen. Er ersetzt somit Lothar Kappich, der mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand tritt.


28.02.2017 um 15:18 Uhr
Drucken
Kommentare

Wechsel in der Geschäftsführung der ECE: Robert Heinemann übernimmt zum 1. März 2017 die Funktion des Geschäftsführers Personal & Unternehmensdienstleistungen. Er folgt auf Lothar Kappich, der mit Erreichen der Altersgrenze in den wohlverdienten Ruhestand tritt.

In Heinemanns Verantwortung fallen die Bereiche Personal, IT, Kommunikation, Recht, Compliance und Datenschutz, Versicherungen, Nachhaltigkeit und interne Services sowie die Organisationsentwicklung.

Robert Heinemann ist seit 1999 bei der ECE und verantwortete zuletzt als Senior Direktor für das Center Management den operativen Betrieb von rund 120 Centern in sechs Ländern, darunter Deutschland. Begonnen hat er seine Karriere bei der ECE in der Unternehmenskommunikation, die er vor seinem Wechsel ins Center Management als Direktor geleitet hat. Heinemann wurde 1974 in Hamburg geboren. Er ist gelernter Bankkaufmann, schloss berufsbegleitend ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fern-Universität Hagen als Diplom-Kaufmann ab und absolvierte des Advanced Management Program der Harvard Business School. Heinemann war zudem elf Jahre lang Landtagsabgeordneter in Hamburg.

Diesen Artikel teilen

Newsletter

Newsletter
Die wichtigsten News in Ihrem Postfach
Kalender
Apr 13 2017 Retailer Meeting 20177. Jahrestreffen der Einzelhandelsspezialisten
Apr 26 2017 Temporäres Wohnen - Wohin entwickelt sich das Segment in Zukunft?
May 08 2017 Treffpunkt für Unternehmen und Kanzleianwälte5. Juristischer Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft
May 09 2017 Die Plattform für Unternehmens- und Kanzleianwälte5. Juristischer Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft
May 30 2017 2. Internationaler Gastroimmobilien- Kongress