Thema Deutschland

Skandalbänker vor Gericht Prozessauftakt gegen ehemaligen HRE-Chef Georg Funke

Prozessauftakt: Der ehemalige HRE-Chef Georg Funke mit seinen Anwälten Wolfgang Kreuzer (links) und Michael Poesl (rechts).

Nahezu neun Jahre nach Anfang der Finanzkrise beginnt der Prozess gegen zwei ehemalige Topmanager der Immobilienbank HRE. Angeklagt sind der damalige Chef Georg Funke sowie sein Finanzvorstand Markus Fell. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, Bilanzen geschönt zu haben.


20.03.2017 um 12:21 Uhr
Drucken
Kommentare

Am Münchner Landgericht hat der Strafprozess gegen den früheren Vorstandschef der Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE), Georg Funke, begonnen. Mit ihm auf der Anklagebank sitzt der damalige HRE-Finanzvorstand Markus Fell.

Den beiden Managern wird vorgeworfen, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise Bilanzen geschönt zu haben, um die wahre Lage der Bank zu verschleiern. Der Anwalt von Georg Funke setzt sich für einen Freispruch ein. Seinem Mandanten drohen bis zu drei Jahre Gefängnis. Der Mitangeklagte Markus Fell hat eine Stellungnahme angekündigt, ihm wird zudem eine mutmaßliche Marktmanipulation vorgeworfen.

Bis heute ist die HRE-Pleite in Deutschland das wichtigste Kapitel der Finanzkrise. Die Immobilienbank geriet 2008 in Schwierigkeiten. Aufgrund ihrer Größe wurde sie als systemrelevant eingestuft, weshalb der Bund bis 2010 mit fast zehn Milliarden Euro an Finanzhilfen und weiteren 124 Milliarden Euro an Bürgschaften einsprang. 2009 wurde die HRE notverstaatlicht und aufgrund mangelnder Sanierbarkeit schließlich zerschlagen. Die Forderungen und Verbindlichkeiten der FMS beliefen sich im vergangenen Sommer noch auf 183 Milliarden Euro, so das Bundesfinanzministerium.

Georg Funke setzte sich damals nach seinem erzwungenen Rücktritt nach Mallorca ab und verdingte sich dort zeitweilig als Immobilienmakler. Seinen früheren Arbeitgeber verklagte er auf millionenschwere Gehalts- und Pensionsansprüche. Der 61-Jährige sieht sich als Bauernopfer und hat eine 192 Seiten starke Darstellung verfasst. Er ist der Meinung dass die HRE damals kein Geld vom Staat gebraucht hätte und er keine falschen Angaben zur Situation gemacht habe.

 

 

Diesen Artikel teilen

Newsletter

Newsletter
Die wichtigsten News in Ihrem Postfach
Kalender
Oct 04 2017 Building NetworksExpo Real
Nov 07 2017 24. Handelsblatt JahrestagungImmobilienwirtschaft 2017
Jan 29 2018 Deutscher Hotelkongress 2018
Feb 06 2018 18. EUROFORUM-JahrestagungDie Logistik-Immobilie