Investment

Industria Wohnen Startportfolio für neuen Spezial-Wohnfonds gekauft

Die fünf von Industria Wohnen erworbenen Wohnbau-Projektentwicklungen befinden sich an den Standorten Berlin (im Bild), Köln, Wuppertal und Mainz.

Industria Wohnen kauft für den neu aufgelegten Spezialfonds „Industria Wohnen Deutschland V" ein Paket mit fünf Wohnbau-Projektentwicklungen von der niederländischen Ten Brinke Gruppe. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 226 Millionen Euro, davon werden 122,5 Millionen Euro durch Eigenkapital des Fonds finanziert.


27.06.2017 um 14:44 Uhr
Drucken
Kommentare

Industria Wohnen, Spezialist für Investitionen in deutsche Wohnimmobilien, hat den Kaufvertrag für das Startportfolio des neu aufgelegten offenen Immobilien-Spezial-AIF Industria Wohnen Deutschland V unterzeichnet. Im Rahmen eines Forward-Investments erwirbt Industria Wohnen ein Paket mit fünf Wohnbau-Projektentwicklungen an den Standorten Berlin, Köln, Wuppertal und Mainz von der niederländischen Ten Brinke Gruppe. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 226 Millionen Euro, davon werden 122,5 Millionen Euro durch Eigenkapital des Fonds finanziert. Somit werden zum Start des Industria Wohnen Deutschland V rund 45 Prozent des geplanten Fondsvolumens von 500 Millionen Euro investiert.

Das Portfolio umfasst 623 Wohn- und zwölf Gewerbeeinheiten mit einer Wohn- / Nutzfläche von insgesamt 53.644 Quadratmeter sowie 708 PKW-Stellplätze. Mit rund 81 Prozent des Investitionsvolumens liegt der regionale Schwerpunkt in Mainz sowie in Berlin, wo zwei Projekte erstellt werden. Die durchschnittliche Fläche der Wohnungen liegt bei 76 qm, die durchschnittlich kalkulierte Kaltmiete bei monatlich 826 Euro je Wohnung. Der Wohnanteil des angekauften Portfolios liegt bei rd. 90 Prozent wovon knapp 25 Prozent öffentlich geförderte Neubauwohneinheiten sind. Alle Gebäude werden in gehobener Ausstattung und nach aktuell gültiger EnEV 2014 im KfW 55 Standard erstellt. Sowohl die Erstvermietung der Wohneinheiten und Stellplätze als auch die Mieter- und Objektbetreuung erfolgen durch Industria Wohnen.

„Die Strategie des neu aufgelegten Fonds richtet sich auf Neubauobjekte in nachhaltig gesuchten Standorten mit bezahlbaren Mieten und Industria Wohnen. „Mit der kalkulierten Durchschnittsmiete erreichen wir heute bei bundesweiter Betrachtung eine Mehrheit der Haushalte." Die Auflage des Fonds erfolgt gemeinsam mit der Intreal International Real Estate. Ziel ist es, ein Wohnungsportfolio mit ausschüttungsorientierter Strategie und hoher Wertstabilität aufzubauen. Es wird eine Ausschüttungsrendite von 3,75 Prozent jährlich angestrebt. Für das Eigenkapital des Fonds liegen Investitionszusagen von 178 Millionen Euro und weitere Interessensbekundungen von institutionellen Anlegern vor.

Diesen Artikel teilen

Newsletter

Newsletter
Die wichtigsten News in Ihrem Postfach
Kalender
Oct 04 2017 Building NetworksExpo Real
Nov 07 2017 24. Handelsblatt JahrestagungImmobilienwirtschaft 2017
Jan 29 2018 Deutscher Hotelkongress 2018
Feb 06 2018 18. EUROFORUM-JahrestagungDie Logistik-Immobilie
Quiz
Quiz
Wie gut kennen Sie den deutschen Immobilienmarkt?
Frage 1 von 10
Wie viele Menschen verdienen in Deutschland hauptberuflich ihr Geld als Makler?