Markt

Fertigstellung Anfang 2021 Frankfurt: Baubeginn für Büro- und Hotelhochhaus One noch im Sommer

Blick auf die Dachterrasse: Der von den Frankfurter Architekten Meurer Generalplaner entworfene Turm verfügt auf 190 Metern und 49 Geschossen über rund 85.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche (BGF).

Die Realisierung für das Büro- und Hotelhochhaus One in Frankfurt ist beschlossene Sache. Wesentliche Voraussetzung war der Abschluss eines langfristigen Pachtvertrages mit der international operierenden NH Hotel Group. Details zum Konzept erläuterten die Unternehmen im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz in Frankfurt.


29.06.2017 um 13:10 Uhr
Drucken
Kommentare

CA Immo hat die Realisierung für das Büro- und Hotelhochhaus One in Frankfurt beschlossen. Das 190 Meter hohe Gebäude entsteht im zentralen Europaviertel, an der Schnittstelle von Bankenviertel und Messe. Wesentliche Voraussetzung für die Realisierungsentscheidung war der Abschluss eines langfristigen Pachtvertrages mit der international operierenden NH Hotel Group, die im ONE im Frühjahr 2021 ein Hotel der Lifestyle-Marke nhow mit 375 Zimmern eröffnen wird. Details zum Gebäudekonzept sowie zum Hotel erläuterten die Unternehmen im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz in Frankfurt.

 „Wir gehen beim Mietpreis neue Wege. Mit einer durchschnittlichen Miete unter 30 Euro pro Quadratmeter erschließen wir neue Zielgruppen für das Hochhaussegment. Das ist am umkämpften Frankfurter Büromarkt ein klarer Wettbewerbsvorteil“, sagt Frank Nickel, Vorstandsvorsitzender der CA Immo.

Mit dem One wird ein Nutzungsmix aus Hotel, Büro, Coworking, Konferenzbereich und Skybar realisiert. Der von den Frankfurter Architekten Meurer Generalplaner entworfene Turm verfügt auf 190 Metern und 49 Geschossen über rund 85.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche (BGF). Das künftige nhow Vier-Sterne-Superior-Hotel bezieht darin die unteren 14 Geschosse und wird über 375 Zimmer verfügen. Zusätzlich bietet das Hotel ein über 1.000 Quadratmete großes Tagungszentrum sowie Restaurant-, Bar- und Fitnessbereiche. Das Highlight ist eine öffentliche Skybar, die mit ihrer umlaufenden Terrasse atemberaubende Blicke auf die Mainmetropole und in den Taunus bietet.

Durch die Verzahnung der verschiedenen privaten und öffentlichen Nutzungen sowie durch die in Frankfurt einzigartige gemeinschaftlich von Hotel und Büro genutzte Lobby, werde die Urbanität und das Leben der Stadt in das Gebäude hineingezogen und fortgeführt. So reagiere das Nutzungskonzept auf die sich drastisch verändernden Lebensstile heutiger Generationen und die steigenden Anforderungen der Büromieter. Dies beträfe insbesondere die Flexibilität der Mietflächen aber auch die von Mietverträgen sowie den stetig steigenden Bedarf an informellen Treff- und Kommunikationsorten und Services, so Jakob Vowinckel, Leiter CA Immo Frankfurt. „Wir werden wir auf zwei Etagen einen Coworkingbereich mit zusätzlichen Meetingräumen anbieten. Wir treten hiermit aber nicht in den Wettbewerb zu klassischen Coworkingangeboten, sondern entwickeln das Konzept für Corporates weiter. Dabei verstehen wir diese Flächen insbesondere als ergänzendes Angebot für die Mieter des Hauses, um hier temporär zusätzliches Flächen anmieten zu können, agile und kreative Arbeitsprozesse – auch mit Externen - zu unterstützen und den Mietern eine höhere Flexibilität ihrer Mietverträge zu ermöglichen.“

Daten & Fakten One

Adresse/Lage: Brüsseler Straße an der Schnittstelle von Bankenviertel und Messe Frankfurt

Gebäudeart: Hochhaus mit benachbarten Parkhaus

Nutzungsarten: Büro, Hotel, Konferenz, Coworking, Restaurant, Café, Bar

Höhe Hochhaus: zirka 190 Meter

Geschosse: 49, inklusive Erdgeschoss

Bruttogrundfläche Hochhaus: zirka 85.000 Quadratmeter

Mietfläche Büro inklusive Coworking: zirka 42.000 Quadratmeter

Mietfläche pro Etage: je nach Grundriss zirka 1.300 bis 1.400 Quadratmeter

Hotelpächter: NH Hotel Group mit der Marke nhow

Hotelnutzung: 1. bis 14. Obergeschoss

Hotelzimmer: 375

Parkplätze: zirka 470, davon 24 mit Elektroladestation

Fahrradstellplätze: zirka 600

geplanter Baubeginn: Sommer 2017

geplante Fertigstellung: Anfang 2021

Diesen Artikel teilen

Newsletter

Newsletter
Die wichtigsten News in Ihrem Postfach
Kalender
Oct 04 2017 Building NetworksExpo Real
Oct 05 2017 Wohnungs- und Kapitalmarkt: Investieren Sie noch oder kaufen Sie schon?Expo Real
Nov 07 2017 24. Handelsblatt JahrestagungImmobilienwirtschaft 2017
Jan 29 2018 Deutscher Hotelkongress 2018
Feb 06 2018 18. EUROFORUM-JahrestagungDie Logistik-Immobilie