Investment

Europace Hauspreis-Index Immobilienpreise legen Atempause ein

Zu Jahresbeginn sind Preise für Wohnimmobilien leicht gesunken.

Das Jahr 2016 endete mit Preisanstiegen von deutlich über ein Prozent in allen Segmenten der EPX-Auswertung. Demgegenüber startet das Jahr 2017 sehr verhalten: Die aktuelle Auswertung des Europace Hauspreis-Index (EPX) ergibt nur bei Eigentumswohnungen eine minimale Verteuerung um 0,06 Prozent. Gebrauchte und neue Häuser hingegen wurden im Januar im Schnitt jeweils um rund ein halbes Prozent günstiger.


17.02.2017 um 17:04 Uhr
Drucken
Kommentare

Die Preise für Bestandshäuser sind im Vergleich zum Vormonat um 0,59 Prozent gefallen, die von Neubauhäusern um 0,53 Prozent. Durch die praktisch unveränderten Preise bei den Eigentums-wohnungen ergibt sich für den Gesamtindex ein leichter Rückgang um 0,35 Prozent. Zum Vorjahresmonat bleibt ein Preisanstieg um 8,34 Prozent.

Eigentümer müssen sich aber über einen Wertverfall ihrer Immobilie keine Sorgen machen. „Dass die Preise im Vergleich zum Vormonat immer mal schwanken, ist ganz normal“, so Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace. „Und wir liegen weiterhin über den Preisen von November 2016 und den Monaten davor. Der stärkere Anstieg von Dezember hat sich im Januar nur relativiert. Es gibt weiterhin wenig interessantere Anlageklassen als das Betongold.“

Diesen Artikel teilen

Newsletter

Newsletter
Die wichtigsten News in Ihrem Postfach
Kalender
Apr 26 2017 Temporäres Wohnen - Wohin entwickelt sich das Segment in Zukunft?
May 08 2017 Treffpunkt für Unternehmen und Kanzleianwälte5. Juristischer Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft
May 09 2017 Die Plattform für Unternehmens- und Kanzleianwälte5. Juristischer Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft
May 30 2017 2. Internationaler Gastroimmobilien- Kongress
Jun 26 2017 6. Deutscher Hotelimmobilien-Kongress 2017
Quiz
Quiz
Wie gut kennen Sie den deutschen Immobilienmarkt?
Frage 1 von 10
Wie viele Menschen verdienen in Deutschland hauptberuflich ihr Geld als Makler?