Thema Asset Management

Analyse von Knight Frank Private Investoren bei einem Viertel aller Gewerbeimmobilientransaktionen beteiligt

Zu den gefragtesten Märkten gehören die Städte der sogenannten Super Cities: Los Angeles (im Bild), New York, London, Paris, Berlin, Shanghai, Hong Kong, Tokyo, Singapur und Sydney.

Private Investoren sind bei einem Viertel aller weltweiten Gewerbeimmobilientransaktionen beteiligt. Vermögende Privatpersonen investieren 24 Prozent ihrer Portfolios in Immobilien. Großbritannien ist für private Immobilieninvestoren das Land erster Wahl. Das sind Ergebnisse einer Analyse von Knight Frank.


12.07.2017 um 11:15 Uhr
Drucken
Kommentare

Private Investoren werden zu einem immer wichtigeren Bestandteil im weltweiten Immobilienmarkt. Laut des „Active Capital Report“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank waren 2016 bei 27 Prozent aller globalen Gewerbeimmobilientransaktionen private Investoren beteiligt. Generell ist ein Viertel des gesamten Privatvermögens in Immobilien investiert (nicht eingerechnet sind Erst- und Zweitwohnsitze). Damit handelt es sich um die höchsten Quoten seit Beginn der Aufzeichnungen.

Während die Bedeutung von Privatinvestoren wächst, verstehen institutionelle Investoren immer mehr, dass Privatinvestoren nicht nur eine der wichtigsten Käufergruppe sind, sondern dass sich deren Beweggründe für Investitionen maßgeblich von ihren eigenen unterscheiden. Denn einerseits konkurrieren sie miteinander in Ankaufsverhandlungen, andererseits wollen institutionelle Investoren Immobilien als Teil einer Exit-Strategie genau an diese Zielgruppe veräußern.

Anthony Duggan, Leiter Forschung Kapitalmärkte bei Knight Frank, sagte: „Wir gehen davon aus, dass Privatinvestoren weltweit weiterhin Marktanteile gewinnen werden, da sowohl die Zahl der vermögenden Einzelpersonen als auch ihr Vermögen im Speziellen zunimmt. Die Anzahl der sogenannten Ultra-High-Net-Worth Individuals (UHNWIs) – also jene, die über 30 Millionen US-Dollar oder mehr an Nettovermögen verfügen – hat allein 2016 um 6.340 auf insgesamt 193.490 Personen zugenommen.“

Seite 1 von 4
Diesen Artikel teilen

Newsletter

Newsletter
Die wichtigsten News in Ihrem Postfach
Kalender
Oct 04 2017 Building NetworksExpo Real
Oct 05 2017 Wohnungs- und Kapitalmarkt: Investieren Sie noch oder kaufen Sie schon?Expo Real
Nov 07 2017 24. Handelsblatt JahrestagungImmobilienwirtschaft 2017
Jan 29 2018 Deutscher Hotelkongress 2018
Feb 06 2018 18. EUROFORUM-JahrestagungDie Logistik-Immobilie