Investment

Analyse von Knight Frank Die teuersten Wolkenkratzer der Welt stehen in Hongkong

Dicht an dicht gebaut: In Hongkong ist Platz teuer wie nirgendwo anders auf der Welt.

Wolkenkratzer in Hongkong sind die teuersten Immobilien der Welt. Das ist das Ergebnis einer Analyse des globalen Immobilienberaters Knight Frank.


04.07.2017 um 10:12 Uhr
Drucken
Kommentare

In Hongkong werden mittlerweile 8.000 US-Dollar (etwa 7.048 Euro) pro Quadratfuß (ein Quadratfuß entspricht etwa 0,09 Quadratmeter) aufgerufen. Der Entwickler Henderson Land hat in Hongkong kürzlich 3 Milliarden Dollar (etwa 2,643 Milliarden Euro) für ein altes fünf-stöckiges Parkhaus bezahlt. Ein neuer Rekord, nicht nur auf dem Immobilienmarkt in Hongkong: So viel hat bisher noch niemand pro Quadratfuß bezahlt. Das ist Weltspitze und sind 60 Prozent mehr als bei hohen Gebäuden in Tokyo, der zweitteuersten Metropole der Welt. In der japanischen Hauptstadt werden die Preise auf 4.900 Dollar pro Quadratfuß geschätzt. Die Top-5 von Knight Frank's Skyscraper Capital Values Index komplettieren Manhattan, wo hohe Gebäude einen geschätzten Wert von 3.700 Dollar (etwa 3.260 Euro) pro Quadratfuß haben, San Francisco (2.500 Dollar, also etwa 2.202 Euro, pro Quadratfuß) sowie die City of London (2.450 Dollar, also etwa 2.158 Euro, pro Quadratfuß).

Vergrößerung der Infografik

„Die Preise sind in Hongkong am höchsten. Das spiegeln die höchsten Wolkenkratzermieten der Welt wider und der Mangel an vorhandenem Land für die zukünftige Entwicklung. Ähnlich sieht die Preisgestaltung in großen Finanzzentren wie Shanghai, Singapur, Manhattan und London aus, wo es eine starke Nachfrage nach Raum in diesen hohen Gebäuden gibt, insbesondere von Finanzdienstleistungsunternehmen“, sagt Andrew Sim, Leiter der Global Capital Markets bei Knight Frank. Für die Analyse werden die Vermietungswerte des vierten Quartals 2016 sowie die Spitzendrenditen ausgewertet. „Die Preise für große Gebäude in dürften in Sydney, Melbourne und Taipei in den nächsten zwei Jahren ebenfalls schneller steigen. Wir erwarten, dass Investoren auf der Suche nach Trophäen-Vermögenswerten über die großen Finanzzentren hinausgehen."

Diesen Artikel teilen

Newsletter

Newsletter
Die wichtigsten News in Ihrem Postfach
Kalender
Oct 04 2017 Building NetworksExpo Real
Nov 07 2017 24. Handelsblatt JahrestagungImmobilienwirtschaft 2017
Jan 29 2018 Deutscher Hotelkongress 2018
Feb 06 2018 18. EUROFORUM-JahrestagungDie Logistik-Immobilie