Thema Projektentwickler

Analyse des Statistischen Bundesamtes Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Mai um 6,6 Prozent niedriger

Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lagen im Mai 2017 nominal mit rund 6,3 Milliarden Euro um 2,4 Prozent höher als im Mai 2016.

Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Mai 2017 um 6,6 Prozent niedriger als im April 2017. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich sank das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von März bis Mai 2017 gegenüber Dezember 2016 bis Februar 2017 um 1,8 Prozent.


25.07.2017 um 09:37 Uhr
Drucken
Kommentare

Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Mai 2017 um 4,4 Prozent niedriger. In den ersten fünf Monaten 2017 stieg er um 2,9 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lagen im Mai 2017 nominal mit rund 6,3 Milliarden Euro um 2,4 Prozent höher als im Mai 2016. Einen höheren Auftragseingang in einem Mai hatte es zuletzt vor 22 Jahren gegeben (1995: 6,8 Milliarden Euro). Im Vergleich zu den ersten fünf Monaten 2016 stiegen die Auftragseingänge in den ersten fünf Monaten 2017 nominal um 6,6 Prozent.

Diesen Artikel teilen

Newsletter

Newsletter
Die wichtigsten News in Ihrem Postfach
Kalender
Oct 04 2017 Building NetworksExpo Real
Nov 07 2017 24. Handelsblatt JahrestagungImmobilienwirtschaft 2017
Jan 29 2018 Deutscher Hotelkongress 2018
Feb 06 2018 18. EUROFORUM-JahrestagungDie Logistik-Immobilie